top of page

Hochwertige Brillengestelle zu gestalten, die weitervererbt, weiter verkauft und umgearbeitet werden können, sind wieder gefragt. Meine Brillen sollen wertbeständig und langlebig sein. Die von mir individuell gefertigten Brillen werden mit der technischen Raffinesse einer Goldschmiedin und dem Knowhow einer Produktdesignerin entwickelt. Für die Gestelle bevorzuge ich natürliche, ansehnlich alternde Materialien, die mit jeder Umarbeitung oder Reparatur an Qualität und Wertschätzung gewinnen. Aus einem modular aufgebautem Brillensystem wird ein unverwechselbares Unikat.  

Im Moment arbeite ich an Verbesserungen der Brille, damit sie bald möglichst optimiert ist.

Achtung: Bei dem Wunsch, eine Brille zu erwerben - Bitte per Email melden. Die Brille wird dann genau nach Ihren Wünschen und auf Ihre Masse handgefertigt.

 

RAD2021005G2905-3254-3.webp
RAD2021005G2905-3264-3.webp

Philosophie

Die Brille ist nicht nur das Medium, sondern auch das Objekt des Sehens. Es sind nicht nur gerahmte Gläser, die dazu dienen, eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Durch ihre auffällige Wirkung ist sie eine öffentliche Zurschaustellung. Gleichzeitig ist sie auch ein Versteck, hinter der sich der oder die Tragende verstecken kann. Ähnlich wie eine Maske kann sie angezogen werden und das Bewusstsein und den Blick auf die Welt verändern. Die Brille hebt die Persönlichkeit des Tragenden hervor und betont den Charakter, sie kann ein anderes Aussehen verleihen oder das vorhandene Aussehen betonen. Die Brille soll den Tragenden Personen beim Sehen behilflich sein, sie schützen und ihnen die gewünschte Persönlichkeit verleihen.

 

Die Arbeit „Juwelen vor den Augen“ soll die Trennung von Brille und Schmuck aufheben und neue Lösungen präsentieren. Sie steht für einzigartige, handgemachte Brillenfassungen, die in Eigenarbeit oder individueller Zusammenarbeit mit dem Kunden oder der Kundin gefertigt werden. Das Projekt charakterisiert Nachhaltigkeit, Qualitätshandwerk und veränderbares Design. Dabei steht die Langlebigkeit, die Veränderbarkeit, die Entstehungsgeschichte, die individuelle Bedeutung sowie die Wertigkeit jeder einzelnen Brillenfassung im Vordergrund.

 

Für die Herstellerin ist perfektioniertes Handwerk die Grundlage für formvollendetes und elegantes Design. Sie schafft einzigartige Brillenfassungen, die nicht nur den Tragenden entzücken, sondern über dessen Lebenszeit hinweg bestehen und begeistern. Genau wie Schmuck gewinnen Brillenfassungen ihre Wertigkeit durch das Tragen, deshalb wird der Besitzer, die Besitzerin für die lange Tragezeit belohnt. Jede Brillenfassung, die in traditionellen Goldschmiede- und Silberschmiedetechniken gefertigt wird, wandelt sich im Laufe der Zeit durch Oberflächenveränderungen und Gebrauchsspuren zu einem unverwechselbaren Einzelstück. Die verschieden zu Erwerbenden Add on’s machen die Brillen anpassbar und veränderbar. Jede Brille bekommt durch die verwendeten Materialien und das Tragen ihre ganz eigene Geschichte. 

 

Alle Brillenteile können ausgetauscht, verändert oder wenn nötig repariert werden. Aus diesem Grund ist ein hoher Anspruch an Qualität und Materialien unabdingbar. Die Designerin arbeitet mit Metallen und Naturmaterialien wie Holz, Horn, Perlen und Edelsteinen, die schon einmal verarbeitet wurden oder aus fairer Gewinnung. 

 

Die Unikate oder Kleinserien mit dem Alleinstellungsmerkmal der kompletten Austauschbarkeit wurden allesamt eigens konzeptioniert und geschaffen. Von der Skizze bis zur Finalisierung der Stücke geschehen unzählige Schritte, bei denen Neues hinzugefügt und Bestehendes verworfen oder geändert wird - bis der Design- und Qualitätsanspruch garantiert ist.

 

Alle Stücke entstanden in Handarbeit im liebevoll eingerichteten Goldschmiedeatelier in Rütschelen im Kanton Bern  und an der Hochschule in Luzern. Die verwendeten Edelmetalle kommen aus Schweizer Raffinerien und bestehen aus recyceltem Altgold oder Altsilber. Der Chromstahl kommt von Abfallstücken aus der Industrie. Die Bronze wurde von einer alten Schiffsschraube abgedreht. Steine, Perlen und Perlmutt werden aus altem Schmuck oder Objekten wiederverwendet oder bei Schweizer Händlern gekauft, welche für deren faire Gewinnung und Produktion einstehen. Für die Holzelemente wurde Restholz aus Schweizer Wäldern verarbeitet. Die Brillenfassungen sind komplett austauschbar und können sowohl mit Sonnen- als auch mit Korrektionsgläsern ausgestattet und jederzeit gewechselt werden.

654fb905-40e9-4fad-88bc-898c20abdba0.jpg
Bildschirm­foto 2023-07-04 um 17.45.34.png
bottom of page